Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Wichtig: Wir sind eine Übungsfirma. Alle Geschäfte sind fiktiv. Wir liefern keine Waren!

 

 

1.            Geltungsbereich:

Sämtliche Leistungen und Lieferungen der  SEBU Sell & Buy Handelsgesellschaft mbH erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB's. Von ihnen abwei­chende Bedingungen, auch Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertrags­partners, haben keine Gültigkeit. Abweichungen oder Ergänzungen durch tele­fonische, mündliche oder auf andere Weise getroffene Vereinbarungen erlan­gen erst durch unsere schriftliche Bestätigung Wirksamkeit.

 

2.            Preisstellung und Lieferfristen:

Alle Preise sind Bruttopreise einschließlich der gesetzlichen MwSt. Unsere Liefe­rungen erfolgen frei Haus. Eine vereinbarte Lieferfrist beginnt mit dem Tage des Posteingangs der Bestellung. Das Einhalten verbindlicher Lieferzeiten setzt eine ungestörte Lieferung unserer Vorlieferanten voraus. Höhere Gewalt, die den Versand verzögert oder verhindert, befreit uns für die Dauer der Störung von der Lieferfrist, Teillieferungen sind möglich. Die Art des Versandes bestimmt die SEBU Sell & Buy Handelsgesellschaft mbH.

 

3.            Zahlungsbedingungen:

Unsere Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum unter Abzug von 2 % Skonto zur Zahlung fällig, bzw. innerhalb von 45 Tagen ab Rech­nungsdatum rein netto. Bei Überschreitung des Zahlungszieles behalten wir uns vor, Mahngebühren und Verzugszinsen in banküblicher Höhe zu berechnen.

 

 

 

 

 

4.            Gefahrenübergang:

Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person oder Institution übergeben worden ist.

 

5.            Eigentumsvorbehalt:

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller bisherigen und zukünftigen Rechnungen unser Eigentum.

 

6.            Gewährleistungen:

Beanstandungen unserer Waren werden nur anerkannt, wenn sie unverzüglich und bei erkennbaren Mängeln spätestens  7 Tage nach der Auslieferung uns gegenüber schriftlich unter Angaben der Gründe geltend gemacht werden. Ist die Nachlieferung nicht möglich, haben Sie das Recht eine Rückerstattung zu fordern. Schadensersatzansprüche wegen Verzugs der Nachbesserung werden ausgeschlossen.

 

7.            Erfüllungsort und Gerichtsstand:

Für alle Rechtsstreitigkeiten, die sich aus einer Geschäftsbeziehung ergeben, ist für beide Teile ausschließlich Lörrach Gerichtsstand und Erfüllungsort.

 

8.            Schlussbestimmung:

 

Die Unwirksamkeit einzelner Bedingungen erfolgt nur mit Absprache und be­rührt nicht die Gültigkeit der Übrigen. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.